Berufliche Rehabilitation

"Leistungen in ... Werkstätten für behinderte Menschen werden erbracht, um die Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit der behinderten Menschen zu erhalten, zu entwickeln, zu verbessern oder wiederherzustellen, die Persönlichkeit dieser Menschen weiterzuentwickeln und ihre Beschäftigung zu ermöglichen oder zu sichern."
So regelt es § 39 des Sozialgesetzbuches IX (SGB IX).

Die Werkstätten sind somit Einrichtungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben und zur Eingliederung in das Arbeitleben.

Ziel ist es, für jeden Menschen mit einer geistigen oder psychischen Behinderung den für ihn am besten geeigneten Platz im Arbeitsleben zu finden. Dies kann ein Arbeitsplatz im Arbeitsbereich der Werkstatt sein, es kann ein ausgelagerter Beschäftigungsplatz in einem Betrieb sein, es kann auch ein Arbeitplatz in der freien Wirtschaft sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die vielfältigsten Angebote vorgehalten und ständig weiterentwickelt.