Inklusives Ehrenamt

Inklusiv bedeutet hier:

Menschen mit und ohne Behinderung können ein Ehrenamt machen.

Was ist ein Ehrenamt?

Bei einem Ehrenamt hilft man der Gesellschaft.

Ein Ehrenamt ist freiwillig.

Man bekommt dafür kein oder nur wenig Geld.

Aber bei einem Ehrenamt lernt man neue Leute kennen.

Und es macht viel Spaß.

Es gibt viele Möglichkeiten für ein Ehrenamt.

Man kann zum Beispiel:

  • in einem Verein mitmachen oder
  • sich um andere Menschen kümmern oder
  • die Umwelt schützen oder
  • sich um Tiere kümmern.

Wo kann ich ein Ehrenamt machen?

Sie entscheiden selbst:

Wo möchte ich in meiner Freizeit mithelfen?

Zum Beispiel:

  • In einem Verein oder
  • in einem Senioren-Heim oder
  • im Tierheim oder
  • in einer Partei.

Sie bestimmen auch selbst,

wieviel Zeit sie mit dem Ehrenamt verbringen möchten.

Ein Ehrenamt kann ganz kurz sein.

Zum Beispiel nur an einem Tag

oder nur für ein paar Stunden.

Sie möchten gerne ein Ehrenamt machen?

Und Sie brauchen dabei Hilfe?

Wir zeigen Ihnen:

Diese Ehrenämter gibt es.

 

Gemeinsam finden wir das passende Ehrenamt für Sie!

Kontakt

Ehrenamtskoordinatorin
Manuela Willa
Rödgener Straße 76
35394 Gießen

Bilder auf dieser Seite: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.