Fortbildungen - für neue Blickwinkel und mehr Zufriedenheit

Fortbildungen sind aus Sicht der Lebenshilfe essenziell, um unsere Mitarbeiter*innen gemäß ihrer individuellen Schwerpunkte weiterzuentwickeln und die Arbeitszufriedenheit aufrechtzuerhalten sowie zu steigern. Ein vielfältiges Portfolio an sinnvollen Weiterbildungsmaßnahmen wird unseren Mitarbeiter*innen kostenfrei angeboten.

Auf dieser Seite finden Sie Zugang zu einer Vielzahl spannender Fortbildungsangebote zu unterschiedlichen Themenbereichen. Die Themen und Inhalte der Fortbildungen werden regelmäßig aktualisiert und erneuert, um eine kontinuierliche Entwicklung und Wissensvermittlung zu gewährleisten.

Unser Fortbildungsangebot 2024

Januar

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Zielgruppe:Personal aus dem Wohnstättenbereich, das bereits einen Grundkurs absolviert hat.
Datum:29.01.24 bis 29.01.24
17:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldeschluß:05.01.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:

Tafö Turnhalle, Grüninger Weg, Pohlheim-Garbenteich

Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 125 € p.P.

 

Der Auffrischungskurs wendet sich an Teilnehmer*innen, die bereits einen Grundkurs absolviert haben und ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen möchten.

An diesem Abend werden in erster Linie die körperlichen Interventionsmöglichkeiten aufgefrischt.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit heller Sohle mitbringen.

Anmeldung via Intranet

März

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Zielgruppe:Personal aus dem Wohnstättenbereich
Datum:04.03.24 bis 05.03.24
09:00 bis 16:30 Uhr
Anmeldeschluß:12.02.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich, Turnhalle der Tafö PH-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 230 € p.P.
 

In der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung kann es zu körperlichen Auseinandersetzungen kommen, die Verletzungen seitens der Betreuer*innen und /oder zu Betreuenden nach sich ziehen. In Konfliktsituationen mit fremdverletzendem Verhalten entstehen hohe Belastungen für alle Beteiligten. Es kann zu Angst, Überforderung, Ohnmacht, Handlungsunfähigkeit und weiteren unangenehmen Symptomen kommen, die die Beziehungen zwischen Betreuer*in und zu Betreuenden stören, belasten oder sogar zerstören können. Ziel der Fortbildung ist es , Verletzungen zu vermeiden und Befindlichkeiten wie Angst und Ohnmacht abzubauen. Anhand der Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden mögliche Lösungswege aufgezeigt:

• Konflikte zu vermeiden
• Konflikte zu lösen
• Konflikte zu bewältigen

Ein weiterer Bestandteil der Fortbildung ist ein praktischer Teil. Hier steht die Fragestellung: "Wie kann ich mich bei körperlichen Angriffen schützen?' im Vordergrund. Vermittelt werden in erster Linie Ausweich-, Festhalte-, und Selbstbefreiungstechniken, die praktisch erprobt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit hellen Sohlen mitbringen!

Teilnahme am Grundkurs macht eine Teilnahme am Auffrischungskurs verbindlich.

 

Anmeldung via Intranet

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Kerstin Arras, Multiplikatorin Hess. Bildungsplan, Marte Meo-Therapeutin, Supervisorin
Datum:08.03.24 bis 08.03.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Folgetermin 26.04.2024
Anmeldeschluß:16.02.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:

Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich

Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 215 € p.P.
 

Kinder im Alltag stärken und optimal auf die Schule vorbereiten. In dieser zweitägigen Fortbildung erfahren Sie, wie Sie Kinder in vielen kleinen Momenten bestmöglich auf die Schule vorbereiten können.

In dieser Fortbildung sind Videosequenzen aus ihrem pädagogischen Alltag hilfreich, daher bitte ich die Teilnehmer*innen, kleine Videos zu drehen, bestenfalls zu Kindern, zu denen Sie Fragen haben oder aber auch die Sie vielleicht im Alltag mehr herausfordern.
Die Videos können Sie aus Freispielmomenten, Frühstückssituationen, Gesprächsrunden usw. aufgenommen werden, dabei sollte die Filmlänge ca. 7- 10 Minuten nicht überschreiten.
Datenschutz! Die Einverständniserklärung der Eltern muss für das zeigen der Videos vorliegen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Silvana Brück, Augen- und Sehtraining
Datum:12.03.24 bis 12.03.24
09:30 bis 15:00 Uhr
Anmeldeschluß:20.02.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 160 € p.P.
 

Menschen, die viel am Bildschirm arbeiten, haben durch die einseitigen Sehanforderungen häufig trockene, brennende Augen und schwankende, nachlassende Sehkraft besonders im Nahbereich. Konzentrationsmangel, Verschwommensehen und Schulter- und Nackenverspannung sind oft die Folgen.
Ein gezieltes Augen- und Sehtraining entlastet die Augen, regeneriert die Sehkraft, lässt sich gut in den Arbeitsalltag integrieren und erleichtert spürbar die Arbeit am PC.

Seminarziele
- Sehgewohnheiten am Arbeitsplatz erkennen und verstehen
- Richtiges Sehverhalten einüben

Seminarinhalte
- Übungen zur Augenentspannung
- Förderung der Augenbeweglichkeit
- Dynamisches Nah- und Fernsehen
- Schulung der Wahrnehmung
- Integrationsübungen für die Zusammenarbeit beider Augen
- Ergonomie am Arbeitsplatz und im Homeoffice

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christiane Mendack, MS Office Trainer
Datum:13.03.24 bis 13.03.24
09:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluß:20.02.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Gießen, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 135 € p.P.
 

In vielen Präsentation wird PowerPoint zur Visualisierung genutzt. Es ist ein nützliches Werkzeug um Fakten, Geschichten und Bilder zu transportieren. In dieser Schulung geht es darum, ein gutes Grundverständnis darüber aufzubauen, welche Möglichkeiten mit PowerPoint bestehen. Jede Präsentation hat seine eigene Dramaturgie. Dabei ist PowerPoint nicht der Inhalt, sondern es unterstreicht das Gesagte. Diese Schulung richtet sich an alle, welche die ersten Schritte mit PowerPoint gehen möchte oder schon gelegentlich mit PowerPoint schon arbeiten und ihre Grundlagen ausbauen möchten:

- Aufbau und Abgleich von Basiswissens
- Folien modern und ansprechend gestalten
- Eine Dramaturgie für den Ablauf zu erstellen
- Visualisieren von Informationen
- Designs, Master und Vorlagen von PowerPoint

Dies wird anhand von praktischen Beispielen gezeigt. Dadurch ist die Schulung ein Mix aus Theorie und praktischer Umsetzung.

Nach der Schulung sind Sie in der Lage ansprechende Präsentation zu gestalten.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Helene Messer
Datum:18.03.24 bis 19.03.24
08:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluß:26.02.24
Maximale Teilnehmerzahl:16
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 195 € p.P.
 

Kinder in ihren grundlegenden Kompetenzen wie sozialen, emotionalen, körperbezogenen und sprachlichen Fähigkeiten zu fördern, sind die zentralen Aufgaben der Erziehungs- und Bildungsinstitutionen. Die Resilienzforschung bietet wichtige Erkenntnisse darüber, was Kinder stärkt, was sie gesund hält, und was ihnen die Kraft gibt, u. U. auch gestärkt aus schwierigen Situationen hervorzugehen. Die Entwicklung eines Selbstwertgefühls und die Erfahrung der Selbstwirksamkeit sind dabei von zentraler Bedeutung.
Das Konzept der Resilienz nimmt die Fähigkeiten und die Ressourcen des Kindes und seiner Umwelt in den Fokus, ohne dabei Probleme zu ignorieren oder zu unterschätzen. Fachkräfte in den Einrichtungen können in hohem Maße dazu beitragen, dass Kinder zu ihrer Stärke finden.

In dem Seminar

• erhalten Sie einen fundierten Einblick in die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Resilienz und die entwicklungspsychologischen Grundlagen beim Aufbau von Resilienz
• erkennen Sie die Bedeutung für die pädagogische Praxis und erhalten alltagstaugliche Ideen für die Umsetzung
• lernen Sie Risiko- und Schutzfaktoren kennen und
- können diese nutzen im Verstehen und Stärken einzelner Kinder in ihrer Widerstandsfähigkeit
- können diese nutzen, zur Klärung Ihrer Rolle und Aufgabe im pädagogischen Alltag
• können Sie Ihr eigenes Verhalten im Umgang mit Kinder reflektieren.

Anmeldung (via Intranet)

April

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:08.04.24 bis 08.04.24
10:30 bis 12:30 Uhr
Anmeldeschluß:18.03.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 110 € p.P.
 

Pivot Tabellen sind eine Möglichkeit, Daten innerhalb von Excel automatisiert zu gruppieren und dadurch auszuwerten.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu Excel Pivot Tabellen wie z.B.:

- Grundlagen von Pivot Tabellen und deren Aufbau
- Erstellen von ersten Pivot Tabellen
- Bearbeiten von bestehenden Pivot Tabellen
- Arbeiten mit Datumswerten in Pivot Tabellen
- Grafische Auswertung durch Diagramme von Pivot Tabellen
- Filtern von Daten und das automatische Anpassen der Pivot Tabelle

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:18.04.24 bis 18.04.24
09:30 bis 11:30 Uhr
Anmeldeschluß:28.03.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

In Excel gibt es die Möglichkeiten Formeln in Formeln zu setzen. Dies führt zu verschachtelten Formen.
In diesem Spezial wird die Herangehensweise erklärt und Beispiele gezeigt, wie diese Formeln aufgebaut werden. Zusätzlich werden zuerst einige Formeln erklärt.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu Excel wie z.B.:
- 'Wenn, dann”, 'Wenns”, 'Sverweis / Wverweis”, 'Summewenns”, 'Fehler”, etc.
- Aufbau von verschachtelten Formeln
- Herangehensweise um Formeln zu verschachteln

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Petra Emin, Katrin Arbeiter, Moderatorinnen persönlicher Zukunftsplanung
Datum:22.04.24 bis 22.04.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:01.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 150 € p.P.
 

Personenzentriertes Denken und Persönliche Zukunftsplanung sind wegweisende Methoden, Selbstbestimmung und Teilhabe zu ermöglichen.
Wünsche von Menschen mit (und ohne) Behinderung bekommen Format, werden potential- und zielorientiert benannt und mit Unterstützung umgesetzt.

Schnuppern sie mal rein - in Wirksamkeit und Nutzen von personenzentriertem Denken.
Lernen Sie kleine Kniffs und größere Konzepte kennen, die Ihren beruflichen Alltag und das Leben der Menschen mit Behinderung bereichern.

Wir freuen uns, wenn sie neugierig sind. Sie erwartet ein kurzer Theorie Input und die Erprobung von Materialien, die in Ihrer Praxis direkt wieder zum Einsatz kommen können (…wenn Sie wollen…und sich trauen.)

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Klaus Buxbaum, Dipl. Sozialpädagoge
Datum:23.04.24 bis 23.04.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:02.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:20
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 130 € p.P.
 

Ab dem 01. Januar 2023 gibt es ein komplett neues Betreuungsrecht, welches stärker an die UN-Behindertenrechtskonvention angelehnt ist als das bisherige. Die Rechte der Betreuten werden durch das neue Betreuungsrecht deutlich gestärkt. Stärkung der Selbstbestimmung durch unterstützte Entscheidungsfindung. Der Wunsch des Betreuten hat Vorrang vor einer, gut gemeinten, aber fremdbestimmten Fürsorge. Schwerpunkte:

  • Überblick über die einschlägigen Gesetze des Betreuungsrechts
  • Die wichtigsten Rollenträger im Betreuungsverfahren
  • Materiell-rechtliche und verfahrensrechtliche Voraussetzungen der Betreuerbestellung, insbesondere Auswahl des Betreuers, Aufgabenkreise, Einwilligungsvorbehalt, Bedeutung von Gutachten und Anhörung
  • Wirkung und Bedeutung der Betreuerbestellung
  • Abgrenzung zwischen rechtlicher Betreuung und sozialer Arbeit

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, die rechtlichen Grundlagen der Betreuung systematisch und praxisbezogen zu vermitteln. Die Teilnehmer*innen sollen im Ergebnis des Seminars mit den Grundlagen des materiellen Betreuungsrechts hinreichend vertraut sein, so dass sie ein besseres Verständnis für die Aufgaben der Berufsbetreuer*innen haben und eigene Ansprüche besser verorten können.

Es wäre von Vorteil, wenn jede*r Kursteilnehmer*in ein BGB und wenn möglich auch das FamFG mitbringen würde.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Jan Verwold
Datum:24.04.24 bis 24.04.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:03.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 195 € p.P.
 

Die Schulung findet in sechs Lerneinheiten zu folgenden Themen statt:

- Anfälle und Epilepsien: Begriff, Ursachen, Krankheitsbild
- Anfallsformen
- Diagnose
- Behandlung: Verfahren, Ziele und Struktur, Lebensführung
- Umgang mit Anfällen: Verhaltensregeln, Besonderheiten, und Notfälle
- Rückschlüsse für den Betreuungsalltag

Die Teilnehmenden erhalten Arbeitsmaterialien.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:25.04.24 bis 25.04.24
09:30 bis 11:30 Uhr
Anmeldeschluß:04.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

Diagramme in Excel bieten grafische Möglichkeiten, Auswertungen darzustellen. Dadurch können Daten, Fakten und Berechnungen leichter verständlich gezeigt werden. Von einfachen Balken- und Kreisdiagrammen, bis hin zu komplexen Kombinationsdiagrammen mit verschiedenen Achsen werden in diesem Spezial gezeigt.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu Excel wie z.B.:
- Vorbereiten von Daten für die Auswertung mit Diagrammen
- Erstellen von verschiedenen Diagrammen
- Konfiguration von Diagrammen

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Entdeckungsfreudige, lernende und forschende Kinder - Lernmethodische Kompetenzen am Beispiel von Mathematik, Naturwissenschaften, Technik und Medien
 

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Dr. Martha Cremer-Bach, BEP-Multiplikatorin
Zielgruppe:Personal aus Kita,Frühförderung und Grundschule
Datum:26.04.24
09:00 bis 16:00 Uhr
sowie 05.07. und 08.10.2024
Anmeldeschluß:05.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Kindertagesstätte Watzenborn, Germaniastraße 1
 
 

Gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungsreise in der Natur gehen. In vielen Kitas gehören Naturtage mittlerweile zum Alltag. Die pädagogischen Fachkräfte forschen und erkunden mit den Kindern die Natur und sind selbst immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen. Nutzen sie deshalb die Veranstaltung, um neue Spielideen und Lernmethoden kennen zu lernen und den Lebensraume Natur auf vielfältige Weise zu erkunden:

• Kinder begleiten auf mathematischen und naturkundlichen Entdeckungsreisen
• Rückblick in die eigene Kindheit
• Den positiven Einfluss der Natur auf die kindliche Entwicklung erlebbar und erfahrbar machen
• Erleben mit allen Sinnen ko-konstruktiv ermöglichen
• Die Mädchen und Jungen ko-konstruktiv dabei unterstützen, dass sie ihre Forscherlust aufrecht erhalten

Anmeldung via Intranet

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:29.04.24 bis 29.04.24
10:30 bis 12:30 Uhr
Anmeldeschluß:08.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

Excel ist für manche Nutzer ein rotes Tuch und wird nur geöffnet, wenn es wirklich notwendig ist. Dieses Spezial zeigt die Möglichkeiten von Excel und führt langsam an das Thema heran.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu Excel wie z.B.:
- Aufbau und Struktur von Excel
- Erstellen von eigenen einfachen Tabellen
- Erste Berechnungen in Excel
- Formatieren von Daten

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Mai

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Anja Sandtner
Datum:06.05.24
09:00 bis 13:00 Uhr
Folgetermin 13.05.2024
Anmeldeschluß:15.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Büro für Einfache und Leichte Sprache, Walltorstraße 3, Gießen
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 150 € p.P.
 

Leichte Sprache ist wichtig. Sie hilft Menschen mit Lern-Behinderungen Texte zu verstehen. Sie ermöglicht vielen die Teilhabe an Gesellschaft und Politik, sowie mehr Selbständigkeit im Alltag.
In der Fortbildung werden die wichtigsten Grundlagen der Leichten Sprache erklärt. Anhand praktischer Beispiele und Übungen lernen Sie, erste Texte in Leichter Sprache zu schreiben.
Folgende Fragen werden im Seminar beantwortet:
—Was ist Leichte Sprache und wer braucht Leichte Sprache?
—Leichte Sprache oder einfache Sprache?
—Welche Regeln gibt es in der Leichten Sprache?
—Wie verfasse ich einen Text in Leichter Sprache?

Die 2 Termine bauen aufeinander auf und werden als Gesamtfortbildung gesehen!

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christiane Mendack, MS Office Trainerin
Datum:06.05.24 bis 06.05.24
09:30 bis 11:30 Uhr
Anmeldeschluß:15.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

PowerPoint ist eins der verbreitetsten Möglichkeiten Präsentationen durch Folien zu unterstützen. Die Kunst liegt darin, diese Information möglichst leicht und ansprechenden zu gestalten. Die Folienübergänge und Animationen können dabei helfen, Informationen übersichtlicher darzustellen.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu PowerPoint wie z.B.:
- Aufbau und Funktionen der Folienübergänge
- Erstellen von professionellen Folienübergängen
- Animationen

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christiane Esser, Christoph Fay
Zielgruppe:Einrichtungsleitungen
Datum:07.05.24
10:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:16.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 115 € p.P.
 

"Haben Sie eine Gefährdungsbeurteilung? Wo ist die Betriebsanweisung? Wurden alle Unterweisungen durchgeführt? Und wir müssen auch noch einen Termin für eine Begehung machen!"

Wenn Sie bei diesen Fragen Schweißausbrüche und schlaflose Nächte bekommen, ist diese Fortbildung wichtig für Sie.
Wir wollen mit Ihnen klären, was Ihre Aufgaben als Leitung im Arbeitsschutz sind und wie Sie diese am besten bewältigen können. Gemeinsam gehen wir die einzelnen Punkte durch und zeigen Ihnen, welche Tools Ihnen zur Verfügung stehen, damit der Arbeitsschutz in Ihrer Einrichtung kein Angstthema ist. Außerdem füllen wir mit Ihnen ein Datenblatt der Gefährdungsbeurteilung aus, erstellen daraus die Betriebsanweisung und setzen diese in der Unterweisung um.

Nach der Fortbildung ist der Arbeitsschutz für Sie nicht mehr der große Unbekannte, sondern ein Partner, der das Arbeiten in Ihren Einrichtungen sicherer macht.

Anmeldung (via Intranet)

Einführung in KI AI am Beispiel von ChatGPT
 

Seminarleitung:Simon Homberg
Datum:10.05.24
13:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:30.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebeitrag  (wird vom Arbeitgeber bezahlt):100 € p.P.
 
 

- Was sind Large Langue Models?
- Wofür können Sie eingesetzt werden?
- Was ist ChatGPT?
- Erste Eindrücke

Anwendungsmöglichkeiten im Alltag
- Praktische Anwendung von Prompts
- Praktische Beispiele, die jeder Person im Alltag nutzen kann
- Unterstützung beim Formulieren von Texten oder E-mails
- Erstellen von Vorlagen
- Schreiben von Bekanntmachungen

Datenschutz und Datensicherheit
- Welche Daten sollte genutzt werden
- Welche Daten sollten nicht genutzt werden

Grenzen von ChatGPT
- Für welche Alltagsprobleme sind KIs nicht geeignet?

Die Schulung ist eine Mischung aus einer theoretischen Einführung und vielen praktischen Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Einführung in KI AI am Beispiel von ChatGPT
 

Seminarleitung:Simon Homberg
Datum:13.05.24 bis 13.05.24
13:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:22.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:8
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle, Tagungsraum
Teilnahmebeitrag:155 € p.P.
 
 

- Was sind Large Langue Models?
- Wofür können Sie eingesetzt werden?
- Was ist ChatGPT?
- Erste Eindrücke

Anwendungsmöglichkeiten im Alltag
- Praktische Anwendung von Prompts
- Praktische Beispiele, die jeder Person im Alltag nutzen kann
- Unterstützung beim Formulieren von Texten oder E-mails
- Erstellen von Vorlagen
- Schreiben von Bekanntmachungen

Datenschutz und Datensicherheit
- Welche Daten sollte genutzt werden
- Welche Daten sollten nicht genutzt werden

Grenzen von ChatGPT - Für welche Alltagsprobleme sind KIs nicht geeignet?

Die Schulung ist eine Mischung aus einer theoretischen Einführung und vielen praktischen Übungen.

Zur Teilnahme an der Fortbildung ist ein Laptop zwingend notwendig - bitte diesen mitbringen!!!

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:14.05.24 bis 14.05.24
09:30 bis 11:30 Uhr
Anmeldeschluß:23.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

Die Funktionen Inhaltsverzeichnis, Überschriften und Formatvorlagen helfen dabei, Texte zu gliedern und einheitlich darzustellen. Dabei gibt es einige grundlegende Dinge zu beachten, sodass diese Funktionen wirklich helfen und nicht zu weiteren Unsicherheiten führen.

In dieser Schulung lernen Sie Funktionen zu Word wie z.B.:
- Erstellen und konfigurieren von Inhaltsverzeichnissen
- Anpassen und konfigurieren von Überschriften
- Erstellen und nutzen von Formatvorlagen

Unterstützt werden die Inhalte durch praktische Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Unterstützte Kommunikation (UK) für Einsteiger

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Gabi Mehmet
Zielgruppe:Neu eingestelltes Personal und Einsteiger in das Thema UK
Datum:15.05.24 bis 15.05.24
09:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluß:24.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 115 € p.P.
 

In unseren Einrichtungen trifft man immer wieder auf Menschen, die sich kaum oder nicht mitteilen können. Sie benötigen Unterstützung  in ihrer Kommunikation, sie benötigen Alternativen zur Lautsprache.

Die Unterstützte Kommunikation bietet diese Alternativen. Der Begriff UK beinhaltet alle therapeutischen und pädagogischen Maßnahmen, um fehlende Kommunikationsformen zu ersetzen, ergänzen oder zu erweitern. Hierzu zählen zum Beispiel Gebärden, Fotos, Symbole, einfache und komplexe Sprachausgabegeräte,…In der Veranstaltung möchten wir ihnen einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Hilfsmittel und Methoden in der Unterstützten Kommunikation geben.

Anmeldung (via Intranet)

Einführung in KI AI am Beispiel von ChatGPT
 

Seminarleitung:Simon Homberg
Datum:17.05.24 bis 17.05.24
9 bis 12 Uhr
Anmeldeschluß:26.04.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebeitrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt):100 € p.P.
 
 

- Was sind Large Langue Models?
- Wofür können Sie eingesetzt werden?
- Was ist ChatGPT?
- Erste Eindrücke

Anwendungsmöglichkeiten im Alltag
- Praktische Anwendung von Prompts
- Praktische Beispiele, die jeder Person im Alltag nutzen kann
- Unterstützung beim Formulieren von Texten oder E-mails
- Erstellen von Vorlagen
- Schreiben von Bekanntmachungen

Datenschutz und Datensicherheit
- Welche Daten sollte genutzt werden
- Welche Daten sollten nicht genutzt werden

Grenzen von ChatGPT
- Für welche Alltagsprobleme sind KIs nicht geeignet?

Die Schulung ist eine Mischung aus einer theoretischen Einführung und vielen praktischen Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christine Ristow, Personaltrainerin für Gesundheit, Kommunikation, Achtsamkeit
Datum:23.05.24 bis 24.05.24
08:30 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:02.05.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 285 € p.P.
 

Vitalität und Freude am Beruf sind wichtige Voraussetzungen für Leistungskraft, Motivation und die Bewältigung schwieriger Situationen.
Wie schaffe ich es, den Arbeitsalltag mit meinen Aufgaben auch mit zunehmendem Alter gut zu schaffen? Dazu kommt erschwerend auch die besondere Situation durch die Wellen der Pandemie.
Veränderungen in Arbeitsabläufen und Neuerungen werden nicht mehr so engagiert aufgenommen wie damals'. Es kostet vielleicht auch mehr Kraft, den täglichen Anforderungen professionell zu begegnen, die Arbeit mit Mitarbeitenden, Kunden oder speziellen Projekten zu erledigen.
Die Tage sollen Raum öffnen für Fragen, die sich im Hinblick auf das Älterwerden und die persönlichen Bedürfnisse ergeben.

Inhalte:
• Inventur': Wo stehe ich in meiner Berufsbiografie? Kompetenzen im professionellen Gepäck
• Mit Veränderungen umgehen - Selbstverantwortung und Gestaltungsräume erkennen – von Grenzen und Prioritäten
• Das eigene Feuer hüten' – mit der Kraft maßvoll umgehen – Unterstützung suchen – Zufriedenheit im Alltag
• Die Kunst des Abschaltens – persönliche Regenerationsstrategien - Progressive Muskelentspannung im Handwerkskoffer

Methoden:
Theoretische Inputs in visualisierter Form, Reflektion in Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit, Diskussion im Plenum, körperbezogene Übungen zur gezielten Entspannung

Die Teilnahme an den zwei Seminartagen ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Datum:27.05.24 bis 28.05.24
09:00 bis 16:30 Uhr
Anmeldeschluß:06.05.24
Maximale Teilnehmerzahl:20
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 195 € p.P.
 

Die Situationen rund um Sexualität in Kindertageseinrichtungen können sehr unterschiedlich sein: hier ist es noch ein Spiel und dort werden Grenzen überschritten. Sind es Doktorspiele oder Übergriffe in der spielerischen Auseinandersetzung der Kinder mit Sexualität? Kinder drücken in verschiedenem Verhalten ihre Form von Sexualität aus und sind gleichzeitig auf der Suche nach der eigenen Geschlechtsidentität. Wie können wir vorurteilsbewusst die sexuelle Entwicklung der Kinder stärken? In dieser Fortbildung geht es darum die sexualpädagogische Handlungskompetenz und Genderkompetenz der pädagogischen Fachkräfte zu stärken: eine sexualfreundliche Erziehung, Bildung und Betreuung kultivieren, die Kinder in der Entwicklung ihrer Geschlechtsidentität unterstützt. Eine Sensibilisierung für Entwicklung und Ausdruck der Sexualität von Kindern sowie für die Anzeichen sexueller Übergriffe bei Kindern. Ansätze für ein sexualpädagogisches Konzept kennenlernen.

Inhalte
- Entwicklungspsychologische Grundlagen der sexuellen Entwicklung von Kindern
- Verständnis und Unterschiede von Sexualität bei Kindern und Erwachsenen
- Sexualfreundliche Erziehung und Bildung in Tageseinrichtungen für Kinder
- Umgang mit Doktorspielen und sexuellen Übergriffen unter Kindern
- Vorurteilsbewusster Umgang mit der Diversität von Geschlechtsidentität
- Überblick über ein sexualpädagogisches Konzept
- Stärkung der Basiskompetenzen, Stärkung eines positiven Selbstkonzeptes (BEP)
- Sexualpädagogische Handlungskompetenz und Genderkompetenz pädagogischer Fachkräfte

Ziele der Fortbildung:
• Sicherheit in Wissen und Bedeutung der sexuellen Entwicklung von Kindern für die Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder
• Klarheit über den Umgang mit Doktorspielen und sexuellen Übergriffen unter Kindern
• Reflexion der pädagogischen Arbeit im Hinblick auf eine sexualfreundliche und gendersensible Erziehung und Bildung
• Auseinandersetzung mit dem Verständnis von Sexualität und Geschlechtsidentität
• Sensibilisierung für eine vorurteilsbewusste Haltung zu Aspekten des sozialen Geschlechts (geschlechtsbezogene Werte, Normen und Rollenvorstellungen)
• kennenlernen von Inhalten und ersten Schritten zur Erarbeitung einer sexualpädagogischen Konzeption                                                                                                             • Ideen zur Umsetzung des Bildungsplans zur sexualfreundlichen Erziehung und Bildung

Anmeldung (via Intranet)

Juni

Begleitung von Menschen mit Behinderungen in Entscheidungsprozessen
 

Seminarleitung:Constanze Hall, Diplom-Psychologin
Datum:06.06.24 bis 06.06.24
Uhr
Anmeldeschluß:16.05.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 180 € p.P.
 

Menschen mit Behinderungen haben oft die Erfahrung gemacht, dass andere Menschen in wichtigen Fragen ihrer Lebens- und Wohnsituation, aber auch in alltäglichen Belangen für sie und über sie entschieden haben (wie kleide ich mich, was esse ich etc.). Oft wurden sie nicht gefragt und mit einbezogen.

Eine möglichst weitgehende Selbstbestimmung und Partizipation, sowie Entscheidungsmöglichkeiten, Wunsch und Wahlrecht sind heute wichtige Leitgedanken in der Begleitung von Menschen mit Behinderungen.

Im Alltag zeigt sich, dass Menschen mit Behinderungen oft mit dem Prozess der Entscheidungsfindung Schwierigkeiten haben bzw. nicht vertraut sind und hier auch einen besonderen Unterstützungs– und Begleitungsbedarf haben.

Hierbei geht es darum, Vorgehensweisen in Entscheidungsprozessen zu vermitteln und den Klienten darin zu unterstützen, sich eine eigene Meinung zu bilden und eine eigene Entscheidung zu treffen. Er soll dabei auch die möglichen Konsequenzen seiner Entscheidung wahrnehmen und abwägen lernen.

Für Menschen mit ausgeprägteren Lernschwierigkeiten geht es um die Eröffnung von Wahl – und Entscheidungsmöglichkeiten durch eine entsprechende Kontextgestaltung. Gelungene Entscheidungsprozesse fördern das Selbstwertgefühl und die Selbstverantwortung und tragen zur Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen bei.

Wichtige Aspekte sind:

- Wie treffe ich eine Entscheidung?
- Was macht eine gute Entscheidung aus?
- Den Entscheidungsprozess gestalten (Vorgehensweisen)
- Wieviel Zeit wird für die Entscheidungsfindung gebraucht?
- Umgang mit Entscheidungsschwierigkeiten und Ambivalenzen
- Wahl – und Entscheidungsmöglichkeiten verständlich kommunizieren
- Die Wahrnehmung und Entwicklung eigener Bedürfnisse und Wünsche
- Entscheidungen im Alltag bei der Befriedigung von Grundbedürfnissen
- Entscheidungsfindung in wichtigen Fragen der Lebensgestaltung und Lebensperspektive

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Dunja Schenk, Training Coaching
Datum:13.06.24 bis 13.06.24
09:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluß:23.05.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 265 € p.P.
 

Inhalt
Die perfekte Planung und Organisation
- Zeitfresser erkennen und eliminieren
- Souveräner Umgang mit Störungen
- sinnvolle Tagesgestaltung
- die richtigen Prioritäten setzen

Belastungsfreies Arbeiten
- alles im Blick mit der Getting Things Done Methode
- Leistungsfähig durch den Tag kommen
- Fokussiert und konzentriert am Arbeitsplatz

Digital gut organisiert
- To-do Liste analog vs. digital
- One Note als Organisationshilfe
- E-Mails effizient nutzen

Erfolgsfaktor Persönlichkeit
- eigenen Zeit- und Kommunikatonstyp kennen
- individuelle
- typengerecht kommunizieren und Zeit sparen

Methodik
Folgende Methoden kommen zum Einsatz:
Theoretischer Input, Einzel- und Gruppenübungen, Persönlichkeitstests, Bearbeitung von Praxisfällen sowie Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Jessica Ranitzsch, Dipl. Pädagogin; Systemische Beraterin nach DGSF
Datum:17.06.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:27.05.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 200 € p.P.
 

Feedback gilt als eines der wichtigsten Entwicklungsinstrumente für Führungskräfte. Eine gelebte Feedbackkultur entscheidet über die Motivation der Mitarbeiter*innen und die Zusammenarbeit in der Organisation. Deshalb sollten sich Führungskräfte Strategien und praktische Kompetenzen erarbeiten, um ein wirksames und wertschätzendes Feedback zu geben, aber auch anzunehmen. In diesem Seminar widmen wir uns gemeinsam der Frage, wie eine Lern- und Feedbackkultur im Team gelebt werden kann. Wir erarbeiten Methoden, wie wir Feedback so gestalten können, dass der andere es annimmt und beide Seiten daraus lernen. In einer Mischung aus theoretischem Input und praktischer Übung erarbeiten wir praxistaugliche Ideen für den Transfer in den eigenen Arbeitskontext.

Inhalte/Fragen wie:
- Warum ist Feedback geben wichtig? Feedback als Personalführungsmethode
- Zielorientiertes Feedback geben und annehmen
- Impulse für eine eigenverantwortliche Feedback- und Lernkultur
- Feedback in der Praxis: Methoden & Übungen

Anmeldung (via Intranet)

Juli

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Silvana Brück, Augen- und Sehtraining
Datum:02.07.24 bis 02.07.24
09:30 bis 15:00 Uhr
Anmeldeschluß:18.06.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:DHI, Ursulum 3, Gießen - Besprechungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 160 € p.P.
 

Menschen, die viel am Bildschirm arbeiten, haben durch die einseitigen Sehanforderungen häufig trockene, brennende Augen und schwankende, nachlassende Sehkraft besonders im Nahbereich. Konzentrationsmangel, Verschwommensehen und Schulter- und Nackenverspannung sind oft die Folgen.
Ein gezieltes Augen- und Sehtraining entlastet die Augen, regeneriert die Sehkraft, lässt sich gut in den Arbeitsalltag integrieren und erleichtert spürbar die Arbeit am PC.

Seminarziele
- Sehgewohnheiten am Arbeitsplatz erkennen und verstehen
- Richtiges Sehverhalten einüben

Seminarinhalte
- Übungen zur Augenentspannung
- Förderung der Augenbeweglichkeit
- Dynamisches Nah- und Fernsehen
- Schulung der Wahrnehmung
- Integrationsübungen für die Zusammenarbeit beider Augen
- Ergonomie am Arbeitsplatz und im Homeoffice

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Silvia Deichmann-Seidel
Datum:02.07.24 bis 03.07.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:18.06.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 220 € p.P.
 

Das Recht von Kindern, sich zu beschweren leitet sich ab aus den Kinderrechten und ist daneben gesetzlich verankert im § 45 SGB VIII.

Kitas sollen demzufolge Beschwerdeverfahren für Kinder entwickeln, konzeptionell verankern und in der Praxis umsetzten.

Beschwerden von Kindern sollen als selbstverständlicher Bestandteil der täglichen Arbeit auch zur Qualitätssicherung dienen.

In dem Seminar erfahren Sie:

• Was Beschwerden bedeuten
• Worüber sich Kinder in Kindertageseinrichtungen beschweren (dürfen)
• Wie Kinder sich beschweren, ihre Beschwerden individuell zum Ausdruck bringen
• Wie konkrete Methoden Kinder ermutigen und befähigen, ihre Beschwerden zu äußern
• Wie Eltern miteinbezogen werden können
• Wie Beschwerdeverfahren strukturell verankert werden können

Ziel soll es sein, Fachkräfte zu motivieren und zu unterstützen, um Kitas zu beschwerdefreundlichen Einrichtungen für Kinder zu entwickeln.

Anmeldung (via Intranet)

August

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Zielgruppe:Personal aus den Wohnstättenbereichen
Datum:19.08.24 bis 20.08.24
09:00 bis 16:30 Uhr
Anmeldeschluß:29.07.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle Pohlheim-Garbenteich, Turnhalle der Tafö Ph-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 220 € p.P.
 

In der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung kann es zu körperlichen Auseinandersetzungen kommen, die Verletzungen seitens der Betreuer*innen und /oder zu Betreuenden nach sich ziehen. In Konfliktsituationen mit fremdverletzendem Verhalten entstehen hohe Belastungen für alle Beteiligten. Es kann zu Angst, Überforderung, Ohnmacht, Handlungsunfähigkeit und weiteren unangenehmen Symptomen kommen, die die Beziehungen zwischen Betreuer*in und zu Betreuenden stören, belasten oder sogar zerstören können. Ziel der Fortbildung ist es , Verletzungen zu vermeiden und Befindlichkeiten wie Angst und Ohnmacht abzubauen. Anhand der Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden mögliche Lösungswege aufgezeigt:

• Konflikte zu vermeiden
• Konflikte zu lösen
• Konflikte zu bewältigen

Ein weiterer Bestandteil der Fortbildung ist ein praktischer Teil. Hier steht die Fragestellung: "Wie kann ich mich bei körperlichen Angriffen schützen?' im Vordergrund. Vermittelt werden in erster Linie Ausweich-, Festhalte-, und Selbstbefreiungstechniken, die praktisch erprobt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit hellen Sohlen mitbringen.

Teilnahme am Grundkurs macht eine Teilnahme am Auffrischungskurs verbindlich.

Anmeldung (via Intranet)

Umgang mit fremdaggressiven Verhaltensweisen-Auffrischungskurs

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Zielgruppe:Personal aus dem Wohnstättenbereich, das bereits einen Grundkurs absolviert hat.
Datum:28.08.24 bis 28.08.24
17:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldeschluß:07.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tafö Turnhalle, Grüninger Weg, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 230 € p.P.
 

Der Auffrischungskurs wendet sich an Teilnehmer*innen, die bereits einen Grundkurs absolviert haben und ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen möchten.

An diesem Abend werden in erster Linie die körperlichen Interventionsmöglichkeiten aufgefrischt.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit heller Sohle mitbringen.

Anmeldung (via Intranet)

September

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:09.09.24 bis 09.09.24
08:30 bis 12:30 Uhr
Anmeldeschluß:19.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 135 € p.P.
 

Excel ist ein wichtiges Programm in der MS Office Familie. Es wird oft und viel genutzt. Sobald Zahlen ins Spiel kommen, wird schnell eine Excel Datei geöffnet. Für einige passiert dann Magie. Ruck zuck sind Berechnungen angestellt und die Tabelle wurde leserlich formatiert. Dies kann gut erlernt werden und ist für jeden anwendbar. Diese Schulung richtet sich an Menschen, welche mit Excel erste Schritte gehen oder ihr Wissen auffrischen möchten.

In dieser Schulung lernen Sie die Grundlagen von Excel, welche zum Einstieg oder zur Auffrischung geeignet sind:

- Erklärung der Oberfläche
- Eingabemöglichkeiten / Zellenformate
- Sortieren und Filtern von Tabelleninhalten
- Rechnen mit Excel
- Diagramme
- Druckoptionen
- und noch mehr

Dies wird anhand von praktischen Beispielen gezeigt. Dadurch ist die Schulung ein Mix aus Theorie und praktischer Umsetzung.

Nach der Schulung sind Sie in der Lage erste eigene Berechnungen mit Excel durchzuführen und die Inhalte übersichtlich darzustellen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Gabi Mehmet
Datum:11.09.24 bis 11.09.24
09:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluß:21.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 115 € p.P.
 

Grafische Symbole sind in der unterstützten Kommunikation ein vielfach zu nutzendes Element. Den LH-Einrichtungen stehen diese im Intranet zur Verfügung. Diese vierstündige Fortbildung setzt sich mit den Einsatzmöglichkeiten, der Gestaltung der Oberflächen, der Auswahl von grafischen Symbolen, aber auch der Frage, für welchen UK-Nutzerkreis sind sie geeignet, auseinander.

Viele praktische Tipps rund um die Umgehens Weise mit der LH- Intranet Version runden die Fortbildung ab.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Simon Homberg, MS Office Trainer
Datum:13.09.24 bis 13.09.24
08:30 bis 12:30 Uhr
Anmeldeschluß:23.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 135 € p.P.
 

Excel ist ein viel genutztes Programm, wenn es darum geht Daten aufzubereiten, zu formatieren, auszuwerten und darzustellen. Es können übersichtliche Tabellenblätter mit Grafiken und farblichen Auswertungen erstellt werden. Es können Projekte mit Gantt-Diagrammen aufbereitet werden und vieles mehr. Diese Schulung richtet sich an alle, welche mit Excel im Alltag umgehen können und tiefer in die Funktionen einsteigen möchten.

In dieser Schulung lernen Sie fortgeschrittene Funktionen in Excel wie z.B.:

- Dropdown-Menü erstellen, Datenüberprüfung (Telefonnummern Anzahl begrenzen)
- Fortgeschrittene Diagramme erstellen und bearbeiten
- Bedingte Formatierung
- Absolute und relative Zellbezüge
- Wenn-Funktion + Erweiterung (Summe wenn etc.)
- SVerweis
- Pivot-Tabelle
- Indexformeln
- Tipps & Tricks

Dies wird anhand von praktischen Beispielen gezeigt. Dadurch ist die Schulung ein Mix aus Theorie und praktischer Umsetzung.

Nach der Schulung sind Sie in der Lage komplexe Berechnungen mit Excel durchzuführen, diese grafisch aufzuarbeiten und Tabellen zu automatisieren.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christiane Esser, Christoph Fay
Zielgruppe:Einrichtungsleitungen
Datum:17.09.24
10:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:27.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 115 € p.P.
 

"Haben Sie eine Gefährdungsbeurteilung? Wo ist die Betriebsanweisung? Wurden alle Unterweisungen durchgeführt? Und wir müssen auch noch einen Termin für eine Begehung machen!"

Wenn Sie bei diesen Fragen Schweißausbrüche und schlaflose Nächte bekommen, ist diese Fortbildung wichtig für Sie.
Wir wollen mit Ihnen klären, was Ihre Aufgaben als Leitung im Arbeitsschutz sind und wie Sie diese am besten bewältigen können. Gemeinsam gehen wir die einzelnen Punkte durch und zeigen Ihnen, welche Tools Ihnen zur Verfügung stehen, damit der Arbeitsschutz in Ihrer Einrichtung kein Angstthema ist. Außerdem füllen wir mit Ihnen ein Datenblatt der Gefährdungsbeurteilung aus, erstellen daraus die Betriebsanweisung und setzen diese in der Unterweisung um.

Nach der Fortbildung ist der Arbeitsschutz für Sie nicht mehr der große Unbekannte, sondern ein Partner, der das Arbeiten in Ihren Einrichtungen sicherer macht.

Anmeldung (via Intranet)

Einführung in KI AI am Beispiel von ChatGPT
 

Seminarleitung:Lukas Wejda
Datum:18.09.24 bis 18.09.24
09:00 bis 12:00 Uhr
Anmeldeschluß:28.08.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:ONLINE
Teilnahmebeitrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt):100 € p.P.
 
 

- Was sind Large Langue Models?
- Wofür können Sie eingesetzt werden?
- Was ist ChatGPT?
- Erste Eindrücke

Anwendungsmöglichkeiten im Alltag
- Praktische Anwendung von Prompts
- Praktische Beispiele, die jeder Person im Alltag nutzen kann
- Unterstützung beim Formulieren von Texten oder E-mails
- Erstellen von Vorlagen
- Schreiben von Bekanntmachungen

Datenschutz und Datensicherheit
- Welche Daten sollte genutzt werden
- Welche Daten sollten nicht genutzt werden

Grenzen von ChatGPT
- Für welche Alltagsprobleme sind KIs nicht geeignet?

Die Schulung ist eine Mischung aus einer theoretischen Einführung und vielen praktischen Übungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christine Ristow, Personaltrainerin für Gesundheit, Kommunikation, Achtsamkeit
Datum:26.09.24 bis 27.09.24
08:30 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:05.09.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 290 € p.P.
 

Die vorwiegend gebende Tätigkeit als pädagogische Fachkraft mit fast permanenter Präsenz führt zunehmend zu nachweisbaren Erschöpfungszuständen und berufsfeldbedingten Belastungserkrankungen.
Das Personal in Werkstätten, Wohngruppen oder Kitas und Schulen muss besonders gut für sich selbst sorgen können und verantwortungsvoll mit den eigenen Ressourcen umgehen, um zugewandt zu bleiben und die anspruchsvolle Betreuungssituation zu bewältigen. Professionelles und engagiertes Arbeiten im Beruf gibt – und verbraucht - Kraft. Es geht darum, Bedürfnisse genauer zu betrachten und gesundheitsfördernde Hilfen zu erlernen.

Inhalte:
• Energiebilanz und körperliche Signale im Berufsalltag
• Gesunde Selbstfürsorge – weil Arbeitszeit auch Lebenszeit ist! Der Impuls zur Selbstverantwortung.
• Widerstandskraft und Bewusstheit durch aktive Denkmuster – Lösungen finden und Gestaltungsräume entdecken
• Mit der Kraft wirtschaften, anstrengenden Zeiten begegnen mit Achtsamkeit, achtsamkeitsbezogenen Entspannungshilfen, persönlichen Regenerationsstrategien, kompetent sein im Abschalten, Brain-Fitness;
• Lebensfreude, Genuss und Humor als gesundheitliche Schutzfaktoren

Methoden;
Interaktive Lernformate, theoretische Inputs und verständliche Modelle in visualisierter Form, Übungen in Einzelarbeit und Kleingruppen, Essentials' im Plenum, kollegiales Coaching in Teams; wirkungsvolle Körperübungen zur Vitalisierung und Mobilisierung; achtsamkeitsorientierte Entspannungshilfen (aus dem MBSR nach Jon Kabat-Zinn, Progressive Muskelentspannung, Business-Yoga u.a.)

Die Teilnahme an den zwei Seminartagen ist Voraussetzung für die Teilnahme!

Anmeldung (via Intranet)

Oktober

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Renate Schneider, Kinaesthetics Trainerin
Datum:09.10.24
08:30 bis 16:00 Uhr
Folgetermine: 10.10. und 6.11.2024
Anmeldeschluß:11.09.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Wohnstätte Grüninger Weg 29a, Pohlheim
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 260 € p.P.
 

Es kommt auf die Qualität der Bewegungen an, die ich selber steuern kann. In jedem Arbeitsalltag gibt es die immer wiederkehrenden Bewegungsabläufe, die die Gelenke belasten und Muskeln verspannen, ob in der Kita, der Verwaltung, im Küchenalltag, in der Pflege mit anderen Menschen ist. Schwungvolles Heben, langes sitzen oder stehen, Verspannung durch psychische Belastungen, wenig Achtung auf den eigenen Körper beeinflussen unsere Gesundheit.

In diesen 3 Tagen nehmen wir unsere Bewegungsabläufe bewusst wahr, passen sie mit Hilfe des Werkzeugkoffers' der Kinaesthetics an und sorgen so für eine gesundheitsfördernde Grundlage im Alltag.

Alle 3 Termine bauen aufeinander auf und werden als Gesamtfortbildung gesehen.

Mitzubringen:
 Decke/ Matte, bequeme Kleidung, warme Socken, Stift

Anmeldung (via Intranet)

Seminarleitung:Claus Dünwald, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor, Systemischer Berater, Arbeitsschwerpunkt: Berufliche und Soziale Rehabilitation
Datum:21.10.24 bis 22.10.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:30.09.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 480 € p.P.
 

Viele Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen sind täglich mit herausforderndem Verhalten von Klient*innen konfrontiert. Menschen, die sie betreuen und begleiten, neigen zu verbal und körperlich aggressivem Verhalten, zeigen ein auffälliges Sozialverhalten und/oder verletzen sich selbst. Andere Klient*innen und die Mitarbeiter*innen fühlen sich von dem Verhalten nicht selten verunsichert, genervt, aber auch bedroht oder provoziert.
Bei den meisten Beteiligten entsteht dadurch der Wunsch, an der Situation etwas zum Positiven zu verändern. Das ist in vielen Fällen möglich. Voraussetzung ist jedoch, dass jeder einzelne Fall besonders betrachtet wird.
In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie von einer systematischen Beobachtung ausgehend Ansätze ableiten, die zu neuen Handlungsstrategien führen können. Dabei kommen Werkzeuge aus der systemischen Arbeit zum Einsatz, die sich bereits in vielen Fällen bewährt haben.

Aus dem Inhalt: • Systematische Beobachtung (Verhaltens- und Kontextanalysen)
• Der ‚gute Grund‘ für herausforderndes Verhalten
• Unterschiede im Verhalten erkennen und nutzen
• Sinnvolle Veränderungspläne entwickeln

Hinweis: Teilnehmende, die gerne einen Fall vorstellen möchten, sollten bereits vor dem Seminar die wichtigsten Daten sammeln. Die Fälle werden in der Veranstaltung in anonymisierter Form besprochen.

Anmeldung (via Intranet)

November

Bewusstes Umgehen mit der eigenen Kraft
 

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Christine Ristow, Personaltrainerin für Gesundheit, Kommunikation Achtsamkeit
Datum:07.11.24
08:30 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:16.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 295 € p.P.
 

Anspannung und Entspannung, aktiver Energieeinsatz und Regeneration müssen im lebendigen Berufsalltag Hand in Hand gehen, damit die eigene Kraft immer wieder neu nachfließen kann. Dabei helfen wenige Handwerkszeuge.

Entspannung und Regeneration finden auf körperlicher und auf mentaler Ebene statt. Deswegen werden ausgewählte alltagstaugliche Übungen ausprobiert und praktisch erfahren.
Sie entwickeln mehr Bewusstheit für eine Energie schonende' Haltung in anspruchsvollen Arbeits- und Alltagssituationen. Gespickt mit ein wenig Hintergrundwissen erwartet Sie ein kurzweiliges Reiseprogramm!
Bequeme Kleidung ist dafür sicher angenehm.

Inhalte:
• Die aktive Steuerung von Achtsamkeit & Präsenz – Abschalten ist Umschalten
• Übungen für Kopf, Augen, Hals und Nacken, Rücken
• Standing' - innere /äußere Balance und innere Klarheit
• Konzentration, Fokus, Körperkunde und Brain-Fitness

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Jessica Ranitzsch; Diplom-Pädagogin, Systemische Beraterin nach DGSF
Datum:11.11.24 bis 12.11.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:21.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 380 € p.P.
 

In Seminaren und Weiterbildungen begegnen uns immer wieder Teilnehmer*innen, die stören, sich nicht auf das Thema einlassen können oder eine kritische Haltung haben. In diesem Seminar widmen wir uns gemeinsam der Frage, wie wir unseren Teilnehmenden in schwierigen Situationen begegnen können: Wie können wir wirksam mit Konflikten, Widerständen und Heterogenität in der Gruppe umgehen? Welche Methoden können wir einsetzen, um die Ressourcen der Gruppe zu (re-)aktivieren und mit neuer Leichtigkeit gemeinsam in einen guten Arbeitsmodus zu kommen? In einer Mischung aus theoretischem Input und praktischer Übung erarbeiten wir praxistaugliche Ideen für den Transfer in den eigenen Arbeitskontext.

Konkrete Inhalte:
• Fundament erfolgreicher Seminare
• Ursachen von Jammertälern, Gipfelstürmen und Kletterwänden
• Umgang mit Konflikten und Widerständen in der Arbeit mit Gruppen
• Lösungsstrategien und Interventionsmöglichkeiten: Gruppen ins Arbeiten bringen
• Methoden, um Ressourcen der Gruppe zu (re)aktivieren

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Gabi Mehmet
Datum:13.11.24 bis 13.11.24
09:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluß:23.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:DHI, Ursulum 3, Gießen, Besprechungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 115 € p.P.
 

Wir freuen uns, zu diesem weiterführenden Fortbildungsangebot herzlich alle einzuladen, die sich in ihrem pädagogischen Alltag für folgende Themenbereiche interessieren:
Wie kann ich Mittel der Unterstützten Kommunikation (z.B. Gebärden, Symbole oder elektronische Hilfen) noch effektiver in meinem pädagogischen Alltag nutzen? Was kann das kommunikative Umfeld tun, damit die Kommunikation mit einer Person ohne oder mit wenig Lautsprache besser gelingt, unabhängig von der Kommunikationsform? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es bei Mehrsprachigkeit und wie kann ich als Fachkraft das Umfeld gut beraten?

Die Fortbildung richtet sich an alle, die Unterstützte Kommunikation schon nutzen, als auch an Neulinge in der UK.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Linda Hauk
Zielgruppe:Einrichtungsleitungen
Datum:13.11.24
09:00 bis 12:00 Uhr
Anmeldeschluß:23.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 80 € p.P.
 

Nicht immer ist klar, welche Rechte und Pflichten man als Arbeitnehmer hat. Es gibt viele verschiedene Regelungen, die sich aus dem allgemeinem Arbeitsrecht, dem Tarifrecht, Betriebsvereinbarungen oder betriebsinternen Anweisungen ergeben. Auch das Lesen und Verstehen der eigenen Gehaltsabrechnung ist nicht immer ganz leicht.

Hinzu kommen zahlreiche Möglichkeiten, die das Beschäftigungsverhältnis mit sich bringt, oft aber gar nicht bekannt sind.

Betriebsrat und Personalabteilung geben einen Überblick zu grundlegenden arbeitsrechtlichen Aspekten, stellen die wichtigsten Regelungen des TVöDs vor und informieren über Betriebsvereinbarungen und betriebsinterne Regelungen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:PD Dr. Dipl. Psych. Monika Lang
Zielgruppe:Ausschließlich für Personal, welche mit Personen 'Autismus Spektrum' arbeiten
Datum:14.11.24 bis 15.11.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:24.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:20
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 320 € p.P.
 

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) stellen ihr soziales Umfeld oft vor eine herausfordernde Aufgabe, da gerade die Bereiche der zwischenmenschlichen Kommunikation und sozialen Interaktion diese tiefgreifende Entwicklungsstörung ausmachen. Viele alltägliche Verhaltensweisen von Menschen mit ASS werden von der Umgebung als unverständlich oder schwierig erlebt. In der Gestaltung von Teilhabemöglichkeiten zeigen sich oftmals unerwartete Hürden und es kommt auf diesem Hintergrund zu kommunikativen Missverständnissen und Krisen. Ebenso ist das Verhalten von Menschen ohne ASS für Menschen mit ASS häufig ebenfalls unverständlich und irritierend und kann daher auf beiden Seiten intensive Stressreaktionen auslösen. Was kann nun beim gegenseitigen Verstehen und miteinander kommunizieren helfen?

Aktuelles Grundlagenwissen zu ASS soll eine erste fachliche Orientierung bieten, ergänzt durch Erkenntnisse aus Forschung und Praxis (auch mit Praxisbeispielen aus dem therapeutischen Alltag der Referentin). Auf diese Weise soll pädagogisches und psychologisches Werkzeug zur Eröffnung eines verstehenden Zugangs im Alltag der Begleitung und Assistenz vermittelt werden.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Mathias Jahn
Datum:19.11.24 bis 19.11.24
10:00 bis 12:00 Uhr
Anmeldeschluß:29.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 110 € p.P.
 

Outlook dient nicht nur zum Senden und Empfangen von E-Mails, sondern kann auch dazu verwendet werden, Arbeitsabläufe zu optimieren und effizienter zu gestalten. Dieser circa zweistündige Workshop ist kein Grundlagenkurs.

Es sollen Funktionen aufgezeigt werden, die für regelmäßige Nutzer vereinfachend wirken:

• E-Mails richtig adressieren (inkl. CC/BCC), Dateien anhängen und versenden
• E-Mails sortieren, nachhalten und (endgültig) löschen
• Out-of-Office-Reply (Abwesenheitsassistent) einrichten
• Ordner anlegen, Regeln und Suchordner verwenden
• Termine im Kalender eintragen, verschieben, ändern, Terminserien
• Eigenen Kalender für Andere freigeben
• Termine mit mehreren Teilnehmern planen
• Verwalten von Kontakten
• Arbeiten mit dem Exchange-Adressbuch
• Aufgaben erstellen mit Startzeitpunkt und Fälligkeit
• Aufgaben-Status ändern
• Aus eingehenden E-Mails direkt eine Aufgabe machen

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Dr. Christoffer Krug, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Notfallmedizin
Datum:20.11.24 bis 20.11.24
13:00 bis 15:00 Uhr
Anmeldeschluß:30.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim, Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 160 € p.P.
 

In einem Interaktiven Vortrag mit Fallbeispielen und praktischen Übungen werden die häufigsten pädiatrischen Krankheitsbilder und entsprechende Ersthelfermaßnahmen vorgestellt.
Das Spektrum reicht hierbei von den "kleinen" Notfällen wie Fieber, Wundversorgung, Insektenstichen, Stürzen bis hin zu den "großen" Notfallsituationen Krampfanfall, Atemnot, Aspiration und Reanimation. Es besteht die Möglichkeit zur Auffrischung vorhandener Kenntnisse bei der Reanimation, bzw. die Erläuterung besonderer Vorgehensweisen bei der Kinderreanimation.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Datum:20.11.24 bis 20.11.24
17:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldeschluß:30.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tafö Turnhalle, Grüninger Weg, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 125 € p.P.
 

Der Auffrischungskurs wendet sich an Teilnehmer*innen, die bereits einen Grundkurs absolviert haben und ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen möchten.

An diesem Abend werden in erster Linie die körperlichen Interventionsmöglichkeiten aufgefrischt.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit heller Sohle mitbringen.

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Petra Wagner, Beratende Palliativfachkraft
Datum:21.11.24 bis 22.11.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:31.10.24
Maximale Teilnehmerzahl:20
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 210 € p.P.
 

Viele Mitarbeiter*innen der Behindertenhilfe sehen sich mit der Enwicklung konfrontiert, dass ihre Klient*innen älter oder krank werden und deutlich wird, dass der letzte Lebensabschnitt beginnt. Hier stellt sich häufig die Frage, ob und wie die Betreuung und Begleitung im vertrauten Umfeld unter den erschwerten Umständen weiterhin sichergestellt werden kann. Wichtig sind für die Betreuer*innen und Begleiter*innen dieser Personen neben einer annehmenden Haltung spezifische Kentnisse der besonderen Bedürfnisse der Klient*innen, aber auch ein gutes Gespür für die eigenen Grenzen und Emotionen.

Inhalt sind grundlegende Kenntnisse der hospizlichen und palliativen Begleitung.

Dazu gehören:
- Wann beginnt Palliative Care?
- Essen und Trinken am Lebensende
- Umgang mit Schmerzen
- sorgsamer Umgang mit den eigenen Gefühlen und Grenzen
- Möglichkeiten der Unterstützung
- Wie sieht sterben aus?
- Möglichkeiten der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase unter Berücksichtigung der Selbstbestimmung unserer Klient*innen
- Was bedeutet BVP?
- Wie erstellen wir Patientenverfügungen sowie Vertreterdokumentationen?

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Alexander Hagemann, Heilerziehungspfleger
Zielgruppe:Personal aus dem Wohnstättenbereich
Datum:25.11.24 bis 26.11.24
09:00 bis 16:30 Uhr
Anmeldeschluß:04.11.24
Maximale Teilnehmerzahl:15
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftstelle Pohlheim-Garbenteich, Turnhalle der Tafö Ph-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 230 € p.P.
 

In der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung kann es zu körperlichen Auseinandersetzungen kommen, die Verletzungen seitens der Betreuer*innen und /oder zu Betreuenden nach sich ziehen. In Konfliktsituationen mit fremdverletzendem Verhalten entstehen hohe Belastungen für alle Beteiligten. Es kann zu Angst, Überforderung, Ohnmacht, Handlungsunfähigkeit und weiteren unangenehmen Symptomen kommen, die die Beziehungen zwischen Betreuer*in und zu Betreuenden stören, belasten oder sogar zerstören können. Ziel der Fortbildung ist es , Verletzungen zu vermeiden und Befindlichkeiten wie Angst und Ohnmacht abzubauen. Anhand der Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden mögliche Lösungswege aufgezeigt:

• Konflikte zu vermeiden
• Konflikte zu lösen
• Konflikte zu bewältigen

Ein weiterer Bestandteil der Fortbildung ist ein praktischer Teil. Hier steht die Fragestellung: "Wie kann ich mich bei körperlichen Angriffen schützen?' im Vordergrund. Vermittelt werden in erster Linie Ausweich-, Festhalte-, und Selbstbefreiungstechniken, die praktisch erprobt werden.

Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mit hellen Sohlen mitbringen.

Teilnahme am Grundkurs macht eine Teilnahme am Auffrischungskurs verbindlich.

Anmeldung (via Intranet)

Dezember

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Claus Dünwald, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor, Systemischer Berater, Arbeitsschwerpunkt: Berufliche und Soziale Rehabilitation
Zielgruppe:Leitungskräfte
Datum:04.12.24 bis 05.12.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:13.11.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:Geschäftsstelle Pohlheim,Tagungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 480 € p.P.
 

Kollegiale Fallberatungen sind ein gutes Werkzeug, um Fachkräfte im Umgang mit ihren Klient*innen zu unterstützen. Sie können helfen, schwierige Situationen in einer gegebenen Situation zu bewältigen. Sie sind geeignet, neue Klient*innen gut kennenzulernen und sie unterstützen neue Kolleg*innen dabei, sich mit den Abläufen in einer Einrichtung vertraut zu machen. Ziel ist, die Mitarbeiter*innen zu stärken, damit sie eine gute Arbeit machen können.

In dieser praxisorientierten Fortbildung lernen Leitungskräfte, welche unterschiedlichen Ansätze es für die kollegiale Fallberatung gibt und probieren selbst aus, wie sie funktionieren. Am Ende der Veranstaltung sind sie in der Lage, Fallberatungen in ihren Teams fachlich anzuleiten und ihr Wissen an die Mitarbeiter*innen weiterzugeben.

Aus dem Inhalt:
• Kollegiale Fallberatung und Supervision: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
• Grundlagen der kollegialen Fallberatung
• Rahmenbedingungen, Rollen und Abläufe
• Symbolaufstellungen
• Demonstrationen der Methoden an Beispielen
• Umgang mit schwierigen Situationen in der Moderation von kollegialen Fallberatungen
• Punkte, die bei der Teamanleitung zu beachten sind

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Claus Dünwald, Dipl. Psychologe, psychologischer Psychotherapeut, Systemischer Berter, Arbeitsschwerpunkt: Berufliche und Soziale Rehabilitation
Datum:11.12.24 bis 12.12.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:19.11.24
Maximale Teilnehmerzahl:14
Veranstaltungsort:DHI Gießen, Ursulum 3, Besprechungsraum
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 480 € p.P.
 

In immer mehr Gruppen in den Werkstätten werden Menschen aus unterschiedlichen Personenkreisen (Menschen mit geistiger Behinderung, Menschen mit psychischen Erkrankungen, ‚junge Wilde’) gemeinsam betreut und gefördert. Damit sind Gruppenleiter*innen und Gruppenhelfer*innen vor besondere Herausforderungen gestellt. Sie müssen dafür sorgen, dass die Bedürfnisse aller Mitglieder einer Arbeitsgruppe berücksichtigt werden und dass es gerecht zugeht. Zugleich sind sie als Streitschlichter gefordert, wenn die Gruppendynamik ins Wanken gerät.

In dieser praxisorientierten Fortbildung wird der Blick auf das Gruppenklima gerichtet. Teilnehmende erfahren, wie Sie die Dynamik in einer Arbeitsgruppe positiv beeinflussen können und wie sie Probleme mit den Mitarbeiter*innen zusammen konstruktiv bearbeiten können.

Aus dem Inhalt:
- Einführung in die Gruppendynamik
- Rollen in Gruppen
- Entwicklungsphasen von Gruppen
- Soziale Gruppenstunden
- Streitschlichtung in und mit Gruppen
- Umgang mit schwierigen Situationen

Methoden: Medienunterstützte Vorträge, Demonstrationen, angeleitete Übungen, Erfahrungsaustausch

Anmeldung (via Intranet)

Organisation:LH Gießen
Seminarleitung:Volker Becker, Dipl. Sozialpädagoge, Supervisor/Coach (DGSv)
Datum:12.12.24 bis 12.12.24
09:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeschluß:21.11.24
Maximale Teilnehmerzahl:12
Veranstaltungsort:Tagungsraum Geschäftsstelle, Pohlheim-Garbenteich
Teilnahmebetrag (wird vom Arbeitgeber bezahlt): 195 € p.P.
 

Ich kann nicht malen!' - Müssen Sie auch nicht, um wirksam zu visualisieren. Dieser Workshop lässt Sie in wenigen Stunden Freude am Präsentieren, fern ab von Power Point und Keynote, finden. Nach einem 1 tägigen Workshop werden Sie mit Ihren Flipcharts Ihre Zuhörer*innen, Ihr Team, Ihre Kolleg*innen und Klient*innen begeistern. Attraktive Schrift und eine kreative Visualisierung ist keine Zauberei und in kürzester Zeit zu erlernen.

Geben Sie Ihren Zuhörern die Wertschätzung die sie verdienen und haben Sie selbst Freude an der Gestaltung mit Papier und Stiften. Einsetzbar in den Feldern: Moderation und Präsentation in Meetings sowie Workshops. Wirksames Tool in der pädagogischen Arbeit der leichten Sprache und Biographiearbeit.

Anmeldung (via Intranet)

* Einzeltermine – die Inhalte bauen nicht aufeinander auf!

Kontakt

Sekretariat Geschäftsstelle
Susanne Kemper
Grüninger Weg 29
35415 Pohlheim